25.11.

Salzburg 20.16

Abschlusskonzert des integrativen Projekts "Musik verbindet"

Mit einem großen Festkonzert am Donnerstag, 24. November, um 19.00 Uhr in der Großen Aula der Universität Salzburg schloß das Projekt "Musik verbindet" des Vereins Alpine Peace Crossing ab, ein integratives ganzjähriges Musikprogramm anlässlich des Jubiläumsjahrs Salzburg 20.16.

Im Zentrum des Musikprojekts stand die Idee, Menschen aus verschiedenen Kulturen durch das gemeinsame Musizieren in Workshops und Konzerten zusammenzuführen und Grenzen zu überwinden. So erklang traditionelle Salzburger Volksmusik umrahmt von Trommelklängen aus Afrika. Es musizierten die Salzburger Chorknaben und Chormädchen, das Quartett Jabbar, das Ensemble Machreichs, der Salzburger Akkordeonverein Saalfelden, Rita Movsesian, I Salonieri, D'Pingadoggln und zum Abschluss die Trommlergruppe Drumbock.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemeldung des Landemedienzentrums Salzburg vom 21.11.2016:

nach
oben