22

April

Salzburg klingt grenzenlos
(c) Musikum Salzburg: Prommegger

Salzburg klingt grenzenlos

Begegnung - Kulturaustausch: Kinder für Kinder

Das Musikum Radstadt hat sich als Ziel dieses Projektes die Zusammenarbeit der verschiedenen Kulturen gemacht. Nicht nur zwischen den einzelnen Schultypen, sondern auch das Miteinander mit in Radstadt lebenden Migrantinnen und Migranten. Musik, Tanz, Gesang, Bilder und Kulinarik sollen dieses Gemeinsame unter Beweis stellen.

„Musik ist grenzenlos und international“.

Das „Junior Orchester des Musikum Radstadt“ unter der Leitung von Mag. Nadim Khalaf, der auch die Gesamtleitung innehat, präsentiert musikalische Beiträge aus dem Kosovo, Albanien, Bosnien, Indien, Arabien, England, Türkei und Österreich. „KlangKohrKids“, sind die Schüler der Volksschule Radstadt unter der Leitung von Niki Feldhofer. Die Albanische Tanzgruppe „ILIRIA“, Leiterin Armida Halo der Musikmittelschule Radstadt bringen Tänze aus dem Kosovo, Albanien.

Volksmusik vom Musikum Radstadt, Schuhplattler und Volkstanz mit den Kindern des Trachtenvereins Filzmoos runden das Programm ab. Beim Konzert in Filzmoos wirken auch die Kindergartenkinder aus Filzmoos mit. Optische Eindrücke in Form von Bildern aus den einzelnen Ländern runden die Abende ab. „Gemeinsam die Stärken der einzelnen Schulen und Institutionen zu nützen eröffnet die Chance ein interessantes Programm zu planen“, so der Direktor des Musikum Radstadt, Anton Mooslechner

nach
oben