Jän.

bis

Jän.

Salzburg klingt - grenzenlos
(c) Musikum Salzburg

Salzburg klingt - grenzenlos

Ein Projekt des Musikum mit den Schulen des Landes

Die offizielle Signation des Musikum für Salzburg 20.16

1 MB

Die Signation für das Jubiläumsjahr, komponiert vom 17-jährigen Komponisten der Musikum Kompositionswerkstatt, Michael Frankenberger aus Bergheim, wurde bereits vom ORF aufgenommen! Der Bergheimer ist ein vielseitiger Musiker, der als Akkordeonist bereits zahlreiche nationale und internationale Preise erringen konnte und noch vielfach musikalisch auf sich aufmerksam machen wird.

Aus drei Fanfaren wurde eine ausgewählt, als offizielle Signation des Musikum für das Jubiläumsjahr zu fungieren. Eingespielt wurde die Fanfare vom Bläserensemble des Musikum. Ltg. Prof. Josef Steinböck.

 

Grenzen und Zäune in Kopf und Herz überwinden, kulturelles Verständnis und Toleranz durch die Musik ermöglichen – Musik – grenzenlos und international! Das ist die Intention des landesweiten Projektes des Musikum.

Lieder aus unterschiedlichen Kulturen und Epochen, die das integrative Miteinander und das Grenzüberschreitende in den Mittelpunkt stellen, werden im Schuljahr 2015/16 in den Kinderchören des Musikum und in zahlreichen Kindergärten und Schulen einstudiert.

In landesweiten Großkonzerten an acht unterschiedlichen Standorten in allen Bezirken des Landes werden die Lieder gemeinsam gesungen und gespielt. So wird allen teilnehmenden Kindern und Jugendlichen ein Tor zur Musik geöffnet und vermeintliche Barrieren und Hemmschwellen abgebaut. Kinder, die bisher nie diese Erfahrung machten, können den kulturellen Raum öffentlichkeitswirksam betreten.

Jeweils um 20:16 oder 18:16 Uhr wird bei den Konzerten ein ausgewähltes Lied gesungen.

Als Dokumentation ist ein Liederheft mit CD geplant.

Projektpartner: Landesschulrat, Chorverband, teilnehmende Schulen und Kindergärten, einzelne Verbände der Volkskultur, BAGME Salzburg (Bundesarbeitsgemeinschaft der Musikerzieher), Pädagogische Hochschule Salzburg sowie ORF.

nach
oben