16

Juni

Salzburg klingt grenzenlos
(c) Musikum Salzburg

Salzburg klingt grenzenlos

Grenzenlos - Sommerkonzert des Musikum Salzburg Stadt

Schwerpunkt ist das Überwinden von Grenzen, Zeit und sprachlich-politischen Barrieren durch Musik und gemeinsames Singen. Die selbstkomponierte Fanfare (Kompositionsklasse MMag. Ludwig Nussbichler/ Bläserensemble von Prof. Josef Steinböck) wird das Konzert eröffnen.

Zum einen treten viele der großen Ensembles des Musikum Salzburg Stadt auf und präsentieren ein Programm das stilistisch durch die Jahrhunderte führt, sowie in die Zukunft weisen wird.

Dazu werden externe Schulklassen integriert, in denen Musikum LehrerInnen unterrichten – gemeinsam werden die ausgewählten Lieder mit integrativem Anteil für das Projekt 20.16 einstudiert und auf der Bühne präsentiert (die Salzburger Chorknaben und Chormädchen singen u.a. gemeinsam mit den Schülerinnen der VS Taxham und VS Lehen I).

Ein Zeichen für Gleichheit und Menschlichkeit und die länderübergreifende verbindende Wirkung des gemeinsamen Musizierens – auch das Publikum soll eingebunden werden.

Moderation: Ilona Lindenbauer gemeinsam mit SchülerInnen

 

nach
oben