27

Okt.

Geteilte Städte

Geteilte Städte

An die Grenzen gehen

Die Kunstinitiative Kreisverkehr trägt mit dem grenzüberschreitenden Ausstellungsprojekt „Geteilte Städte – An die Grenzen gehen“ inhaltlich sowohl zu „Salzburg 20!6“als auch zum „Erinnerungsjahr 2016“ bei.

Unter der Leitung von Mag. Thomas Stadler wird die Thematik „Teilung und Trennung“ künstlerisch kontextualisiert. Es zeigt sich, dass Laufen und Oberndorf bzw. Salzburg, Flachgau und Rupertiwinkel mit ihrer Teilungsgeschichte keinesfalls allein stehen, sondern sich weltweit in bester Gesellschaft befinden.

Die Orte mit Teilungsgeschichte sind zahlreich: Beispiele finden sich von Berlin über Istanbul bis Korea. Freuen Sie sich auf einen jungen, künstlerisch-kreativen Blick über den Tellerrand!

nach
oben