15

Juni

Salzburger Orte der Weltliteratur

Sei es Peter Handke, der vor den Bedrängnissen des schriftstellerischen Alltags in einem Trinkerlokal Zuflucht sucht, sei es der französische Romancier Stendhal, der angesichts eines mit Salzkristallen überzogenen Astes seine Theorie über die Liebe entdeckt, oder der portugiesische Nobelpreisträger José Saramago, der in einem Restaurant Inspiration für seinen letzten Roman findet – immer wieder sind es ganz spezifische Orte in Salzburg und Umgebung, die Literaten von nah und fern entscheidende Impulse für ihr Schreiben gegeben haben.


Der Salzburger Schriftsteller Peter Simon Altmann beschreibt diese Örtlichkeiten und Situationen akribisch, wobei er im Spiegel seiner berühmten Kollegen auch Persönliches einfließen lässt. So sind diese zwölf Essays mit ihren Schauplätzen in Gasthäusern, Hotels und Privathäusern nicht nur Essays über Literatur, sondern auch über die eigentlichen Themen der conditio humana.

nach
oben